VonJonas

Exchange mit OS X EI Capitan

Exchange-Accounts unter OS X EI Capitan Mail.app

Unter EI Capitan scheint die Einrichtung eines Exchange-Accounts bei den Internetaccounts ein Kinderspiel zu sein – bis dann in Mail der Posteingang leer bleibt oder aber einfach den Inhalt des zuletzt gewählten Postfachs anzeigt. Ein Arbeiten ist so nicht möglich.

1: Bei Systemeinstellungen > Internetaccounts

  • Erstelle einen Exchange-Account
  • Name: Gib deinen Namen ein.
  • E-Mail: Gib deine E-Mail-Adresse ein, aber mit geänderter Domain, sodass diese inkorrekt ist, also z.B. einen zusätzlichen Buchstaben oder eine Nummer.
  • Passwort: Gib dein echtes Passwort ein.
  • Fortsetzen

2: Account-Einstellungen

  • Beschreibung: Gib hier etwas Beliebiges ein.
  • Benutzername: Gib hier deinen echten Benutzernamen ein.
  • Passwort: Hier nichts ändern, da du das Passwort bereits in Schritt 1 eingegeben hast.
  • Serveradresse: Gib hier outlook.office365.com für Office365 oder die Adresse des Exchange-Servers der Firma ein.
  • Fortsetzen

3: Korrigiere die falsche E-Mail-Adresse aus Schritt 1

  • Du solltest nun beim Bildschirm „Zusammenfassung” sein. Bist du bereits bei der Auswahl, ob du Mails, Kalender etc. verwenden willst, bist du bereits zu weit gegangen und dir bleibt nichts anderes übrig, als abzubrechen und noch einmal von neuem zu beginnen, da die falsche E-Mail-Adresse nun abgespeichert wurde und sich nicht mehr ändern lässt.
  • Bist du noch bei der Zusammenfassung, drücke einfach zweimal auf „Zurück“ und korrigiere die falsch eingegebene E-Mail-Adresse.
  • Nun Fortsetzen, bis der Account gespeichert ist.
VonJonas

ISPConfig 3 – Ubuntu 15.10

Beim Upload kommt immer der Fehler 500, im Log steht folgendes

[Dez 21 20:40:39 2015] [warn] [client x.x.x.x] mod_fcgid: HTTP request length 132532 (so far) exceeds MaxRequestLen (131072), referer: http://www.example.com/upload.php

Fix:
ändern“/etc/apache2/mods-available/fcgid.conf”:

FcgidMaxRequestLen  1073741824
VonJonas

Ei-Spinat-Sandwich

Zubreitungszeit: | 15 Minuten  Fertig in: 15 Minuten

Zutaten für 1 Portion

Zutaten

  • 1 mittelgroße(s) Ei(er) 
  • 1 mittelgroße(s) Frühlingszwiebel(n) 
  • 1 TL Senf 
  • 2 Scheiben Vollkornbrot 
  • 25 g Käse (gerieben)
  • 10 Blätter Spinat 

Zubereitung

  1. Das Ei rund 8 Minuten hart kochen, Frühlingszwiebel derweil in Ringe schneiden.
  2. Den Senf auf die Brote streichen, das Ei in Scheiben schneiden und auf den Broten ver­teilen.
  3. Käse und Früh­lings­zwiebelringe darüberstreuen.
  4. Alles mit den Spinat­blättern belegen und zusammenklappen.
VonJonas

Kichererbsen-Nuss-Salat

Zubreitungszeit: | 20 Minuten  Fertig in: 20 Minuten

Zutaten für 1 Portion

Zutaten

  • 100 g Kichererbsen 
  • 2 mittelgroße(s) Frühlingszwiebel(n) 
  • 100 g Paprika (rot)
  • 60 g Grüne Bohne(n) 
  • 50 g Brunnenkresse 
  • 25 g Walnüsse 
  • 1 EL Olivenöl 
  • 1 TL Balsamico 
  • 1/2 Zehe Knoblauch 
  • Salz 
  • Pfeffer 
  • Kreuzkümmel 

Zubereitung

  1. Bohnen 4 Minuten dämpfen.
  2. Kichererbsen abtropfen lassen, Frühlingszwiebel waschen und in Ringe schneiden.
  3. Paprika waschen und in schmale Streifen schneiden. Kresse waschen und trocken tupfen und die Walnüsse klein hacken.
  4. Für das Dressing, Olivenöl mit Balsamico und gepresstem Knoblauch verrühren und die Gewürze dazu geben.
  5. Gemüse und Kichererbsen vermischen, das Dressing darüber geben und mit Brunnenkresse und Walnüssen bestreuen.
VonJonas

Zucchini-Karotten-Puffer

Zubereitungszeit: 10 Minuten | 10 Minuten  Fertig in: 20 Minuten  

Zutaten für 2 Portionen 

Zutaten

  • 1 mittelgroße(s) Zucchini (etwa 200 g)
  • 300 g Karotte(n) 
  • 1 EL Zitronensaft 
  • 2 EL Petersilie (gehackt)
  • 1 mittelgroße(s) Ei(er) 
  • 1 EL Haferflocken 
  • Salz 
  • Pfeffer 
  • 1 EL Rapsöl 

Zubereitung

  1. Den Zucchino waschen und putzen. Die Möhren schälen und putzen und das Gemüse auf einer Gemüsereibe grob raspeln.
  2. Gemüseraspel mit Zitronensaft, Petersilie, Ei und Haferflocken sorgfältig vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Das Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Mit einem Esslöffel aus der Gemüsemasse Portionen abstechen, in die Pfanne geben. Den Teig etwas flach drücken und die Puffer von beiden Seiten knusprig braten.
  • Lecker dazu: eine Handvoll Rucola und ein Klacks Crème fraîche
VonJonas

Lachs-Zucchini Röllchen

Zubereitungszeit: 30 Minuten | Fertig in: 30 Minuten

Zutaten für 6 Portion(en) 

Zutaten

  • 800 g Räucherlachs 
  • 1 Bund Frühlingszwiebel(n) 
  • 2 mittelgroße(s) Apfel 
  • 2 TL Honig 
  • 2 TL Senf 
  • 2 EL Limettensaft 
  • Salz 
  • Pfeffer 
  • 2 mittelgroße(s) Zucchini 
  • 1 EL Olivenöl 
  • 1/2 Bund Schnittlauch 

Zubereitung

  1. Den Lachs in kleine Würfel schneiden. Die Lauchzwiebeln schälen, putzen, waschen und in feine Ringe schneiden. Die Äpfel waschen, vom Kerngehäuse befreien und ebenfalls klein würfeln. Den Fisch, die Zwiebeln und die Äpfel mischen. Dann mit dem Honig, dem Senf, dem Limettensaft sowie Salz und Pfeffer würzen und die Masse etwa 10 Minuten ziehen lassen.
  2. Die Zucchini waschen und der Länge nach in etwa 3 mm dicke Schieben schneiden. Das Olivenöl in der Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen. Dann die Zucchinischeiben darin kurz von beiden Seiten anbraten, mit etwas Salz und Pfeffer würzen und aus der Pfanne nehmen.
  3. Jeweils 1 EL der Lachs-Apfel-Masse auf einen Zucchini-Streifen geben, zu einem Röllchen aufwickeln und aufrecht hinstellen. Jedes Lachs-Zucchini-Röllchen mit je einem Schnittlauch-Halm umwickeln.
  • Tipp: Wer den Schnittlauch vorher blanchiert (in heißes Wasser taucht), der macht sich das Umwickeln einfacher.